bist du schon up-to-date?

Die JuLeiCa-Akademie bietet Euch Jugendleitern und Jugendleiterinnen maßgeschneiderte kurze, knappe, interessante, aktuelle Fortbildungen, mit denen Ihr Euere notwendigen Fortbildungsstunden zur Verlängerung der JuLeiCa sammeln könnt.

Damit ihr viele Themen besuchen könnt, bieten wir gemeinsam diese Termine an. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Datum Thema
Jugendbildungsstätte Königsdorf 16.03.19 - 16.03.19
 
Jugendbildungsstätte Königsdorf
Anmelden 1. Hilfe Kurs
Medizinische Handgriffe für die Jugendarbeit

Ein spezieller Erste-Hilfe-Kurs für alle in und aus der Jugendarbeit. Mit Hilfe realistisch dargestellter Fallbeispiele aus der Jugendarbeit werden lebensrettende Maßnahmen der Ersten Hilfe erlernt und organisatorische Aufgaben des Notfallmanagements angesprochen. Über die Teilnahme erhalten Sie eine offizielle Bestätigung des Lehrzentrum Eisenbuchs über den Erste-Hilfe-Kurs mit 9 Übungseinheiten.

Ein Erste-Hilfe-Kurs gehört zum Basiswissen, den alle JugendleiterInnen nachweisen müssen. In praktischen Fallbeispielen werden sicheres Handeln im Notfall erlernt und rechtliche Fragen zur Aufsichtspflicht und Haftung geklärt. Dieser Kurs beleuchtet zusätzlich typische Gefahrenquellen bei Freizeiten, geht auf spezielle Risiken in der Kinder- und Jugendarbeit ein und bietet Raum für Erfahrungsaustauch. Neben notfallspezifischem Know-How sind Notfallmanagement und präventives Handeln weitere Themen.

Alle TeilnehmerInnen erhalten einen offiziellen 1. Hilfeausweis des Lehrzentrums Eisenbuch.

40 € / 34 € mit JuLeiCa

Jugendbildungsstätte Königsdorf 22.03.19 - 24.03.19
 
Jugendbildungsstätte Königsdorf
Anmelden JuLeiCa-Ausbildung für JugendleiterInnen
nach den Qualitätsstandards des BJR

+ Teil II vom 3.-5.Mai 2019 in der Jugendbildungsstätte Königsdorf

Die Jugendleiter-Ausbildung nach den Standards des Bayerischen Jugendrings berechtigt zur Beantragung der Jugendleiter-Card. Zielgruppe der Ausbildung sind Jugendliche ab 15 Jahren aus den Landkreisen TÖL, GAP und WM, die bereits in der offenen oder verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind, bzw. sich in Zukunft engagieren möchten.

In dieser Ausbildung wird das nötige Basiswissen und Know How vermittelt. Es gilt, Rechtskenntnisse zu erwerben, Methoden und Spiele für die Jugendarbeit kennenzulernen, zu erfahren, wie Gruppen funktionieren und Konfliktlösungsstrategien zu erproben. Die Ausbildung findet in 4 aufeinander aufbauenden Teilen statt. Im Teil I und Teil III wird dir das nötige Basiswissen & Know-How in der Jugendbildungsstätte Königsdorf für die Jugendarbeit vermittelt und der Transfer zur Praxis hergestellt. Zwischen den beiden Wochenendseminaren sollst du in deinem Jugendzentrum/deiner Jugendgruppe dann eigenständig ein Projekt durchführen, das auf der JL-Ausbildung aufbaut (Teil II). Im Teil III wird dieses Projekt ausgewertet. Die Kosten übernehmen in der Regel die Träger der Jugendeinrichtung/Vereine, frag einfach mal nach! Eine Anmeldung ist nur für die gesamte Veranstaltungsreihe möglich. Die JL-Ausbildung findet in Kooperation mit den Kreisjugendringen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau statt. Die Inhalte der Ausbildung sind: A) Basiswissen Rechte & Pflichten: 1. Rechtsfragen in der Jugendarbeit (Rechte und Pflichten des Jugendleiters, Aufsichtspflicht, Haftung, Sexualstrafrecht, Jugendschutzgesetz, Jugendleitersonderurlaub) 2. Strukturen der Jugendarbeit (Strukturen der Jugendarbeit auf Landkreisebene, Ansprechpartner und Möglichkeiten der Unterstützung, Fördermöglichkeiten und Zuschüsse). B) Basiswissen Gruppenpädagogik: 1. JugendleiterIn - das bin ich (Erwartungen, Rollenverständnis des Jugendleiters, Leitungsverständnis, Motivation) 2. Gruppenpädagogik konkret (Grundprinzipien von Gruppenarbeit, Rollen in Gruppen, Leitungsstile/ -verhalten, Gruppenphasen, Gruppenregeln/ Gesprächsregeln, Konflikte & Lösungsmöglichkeiten, Teamarbeit) 3. Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen (Lebenswelt & Lebensgefühl, Entwicklungspsychologie). C) Praxistransfer: Führen und Leiten, Gesprächsführung und Kommunikation, Spielpädagogik – Spiele, Methoden und Übungen, Arbeitsformen (Freizeiten, Projektarbeit, Offene Jugendarbeit), Organisationsmanagement, Programmplanung und –gestaltung, Konfliktlösungsstrategien - Umgang mit Aggression und Gewalt.

Für die Ausstellung der JULEICA, die Dir zahlreiche Vergünstigungen bringt, benötigst Du zusätzlich einen Erste-Hilfe-Kurs. Dazu empfehlen wir Dir unser Seminar „Erste Hilfe und alles was Recht ist“, der jährlich im März stattfindet. Weitere Informationen zur JULEICA findest Du im Internet unter www.bjr.de. Die Jugendleiter/in-Card ist ein Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Dieser Ausweis legitimiert gegenüber den Erziehungsberechtigten der minderjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Jugendarbeit und gegenüber staatlichen und nichtstaatlichen Stellen, von denen Beratung und Hilfe angeboten wird. Die Jugendleiter/in-Card erhalten Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit, die ehrenamtlich tätig sind (im Sinne des § 73 Kinder- und Jugendhilfegesetz). Sie müssen mindestens 16 Jahre alt und für ihre ehrenamtliche Arbeit nach festgelegten Standards qualifiziert sein.

90 € für alle Bausteine (= 45€ je Wochenende)

KJR Garmisch-Partenkirchen 26.03.19 - 26.03.19
 
KJR Garmisch-Partenkirchen
Anmelden Presseworkshop
gute Pressemitteilung - wie geht´s richtig?

mit dem Garmischer Tagblatt

Wie sieht eine gute Pressemeldung aus? Wie soll ich schreiben? Und die Überschrift? Wie geht das mit den Fotos? Wie verschicke ich meine Meldung, damit sie veröffentlicht wird? Diesen Fragen gehen wir an diesem Abend mit einem/r Redakteur/in aus der Redaktion des Garmisch-Partenkirchner Tagblattes nach. Um Anmeldung bis 15.03.2019 wird gebeten.

am Dienstag, den 26.03.2019 von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr in der Geschäfsstelle des KJR GArmisch-Partenkirchen

keine

KJR Weilheim-Schongau 13.04.19 - 13.04.19
 
KJR Weilheim-Schongau
Anmelden Erste-Hilfe-Kurs für die Jugendarbeit

BRK-Rettungswache Peißenberg Ebertstraße 51 82380 Peißenberg

Erste-Hilfe-Kurs mit Schwerpunkt Jugendarbeit.

Referent: Balu Knedlik (BRK)

40 € / 37 € mit Juleica - Kostenuebernahme ueber Berufsgenossenschaft des Vereins moeglich

Jugendbildungsstätte Burg Schwaneck 14.04.19 - 20.04.19
 
Jugendbildungsstätte Burg Schwaneck
Anmelden Juleica-Schulung Kompaktkurs
nach den Qualitätsstandards des BJR

Ferien- und Bildungszentrum Siegsdorf !

Die Jugendleiter_innen-Ausbildung macht ? t für den pädagogischen Alltag in Freizeitstätten, Verbänden und für die Leitung von Ferienfahrten. Der Kurs bietet allen, die sich e hrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren möchten, das notwendige Handwerkszeug. Die Maßnahme ist gefördert durch AEJ-Mittel des Bayerischen Jugendrings.

INHALTE: Rechtliches Hintergrundwissen Jugendarbeit auf der Gesellschaftsinsel: Strukturen der Jugendarbeit in Bayern Das 1x1 der Gruppe: Gruppendynamik, Handlungsprinzipien, Kommunikation und Kon?ikte Konzeptentwicklung: Methoden der Jugendarbeit (geschlechtsorientiert, inklusiv, interkulturell), Spielpädagogik, Informationen zur Zielgruppe Kinder und Jugendliche Persönlichkeitsentwicklung: Leitungsverhalten, eigene Rolle, soziale Kompetenzen Prävention sexualisierter Gewalt Umgang mit den neuen Medien

Die Teilnehmer_innen erlernen durch theoretische Inputs, viele Übungen und Spiele sowie durch die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt das Know-how für Jugendleiter_innen. Prozessorientiertes Arbeiten und das Ansetzen an eigenen Erlebnissen kennzeichnen unsere Kurse (projektorientierter Arbeitsansatz). Bei allen Veranstaltungen wird gemeinsam vor Ort übernachtet. Diese Ausbildung erfüllt die Standards des Bayerischen Jugendrings und berechtigt bei erfolgreichem Abschluss und in Verbindung mit einem Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit zur Beantragung der Jugendleiter_innen-Card (Juleica).

130 Euro

Jugendbildungsstätte Königsdorf 29.04.19 - 30.04.19
 
Jugendbildungsstätte Königsdorf
Anmelden Trainerausbildung "Mobile Seilaufbauten"
mit Alpinmaterial, Industriespanngurten und Slacklines

Montag und Dienstag (keine Übernachtung)

Seilbrücken und mobile Seilaufbauten (inkl. Slacklines) mit Hilfe von Industriespanngurten werden gezeigt und selbst errichtet. An erlebnispädagogischen Lernprojekten werden ökologische und sicherheitsrelevante Aspekte vermittelt und selbst aufgebaut. Einführung in Baum- und Kistenklettern.

Bei mobilen Seilaufbauten (inkl. Slacklines) sind viele Sicherheitsaspekte zu beachten. An diesem Fortbildungstag werden einfache Formen von Seilbrücken und mobilen Seilaufbauten mit Hilfe von Industriespanngurten gezeigt und trainiert, die in erlebnispädagogischen Lernprojekten auf und an dem Gelände der Jugendsiedlung Hochland mit Teilnehmern nachgebaut werden können. Ziel ist die Vermittlung der Grundtechniken zum Bau von Seilbrücken und Kooperationsübungen über kurze Strecken, relevante Sicherheitsaspekte und ökologische Aspekte wie Baumbeschaffenheit und -schutz.

Grundkenntnisse in alpine Knoten- und Seiltechnik sind erwünscht. Diese Fortbildung wird mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

100 € / 85,00 € mit JuLeiCa (entspricht 15% Ermäßigung) inkl. Mittagessen und Nachmittagskaffee

Jugendbildungsstätte Königsdorf 03.05.19 - 05.05.19
 
Jugendbildungsstätte Königsdorf
Anmelden Bootsleiter-Ausbildung
Grund- und Aufbaukurs

Fr - So Teil II: Fr. 24. Mai - So. 26. Mai 2019

Der Klassiker für alle, die mit Gruppen auf der Isar unterwegs sein wollen!

Der naturnahe Bootsleiterlehrgang für Schlauchbootfahrer auf der Isar zwischen Lenggries und Wolfratshausen behandelt alle Bestandteile, die für die Durchführung einer ökologisch geführten Schlauchboottour mit Kinder- und Jugendgruppen auf der Isar wichtig sind. Im Vordergrund stehen dabei Fahrtechnik, Fahrtraining und der umweltpädagogische Aspekt einer naturverträglichen Rafttour sowie die Vermittlung regionaler Kenntnisse. Aufbauend auf den Erfahrungen des ersten Bausteins werden die Bereiche „Gefahren erkennen", „Retten" und „Sicherheit gewährleisten" im zweiten Wochenende eingeübt. Darüber hinaus fokussiert die Fortbildung den Transfer des Gelernten in die praktische Kinder- und Jugendarbeit. Achtung: Ab sofort sind drei Hospitationen, die in der Umweltstation der Jugendsiedlung-Hochland durchgeführt werden, verpflichtend. Als zweiter Bootsguide begleiten Sie eine ökologisch geführte Schlauchtboottour und können dabei Erfahrung hinsichtlich Ablauf, Fahrsicherheit und Umgang mit Gruppen sammeln. Diese Ausbildung berechtigt zur Ausleihe von Schlauchbooten der Jugendsiedlung Hochland und eröffnet die Möglichkeit der Referententätigkeit in der Umweltstation Königsdorf. Eine Ausbildung an zwei Wochenenden in Kooperation mit der Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV). Diese Fortbildung wird mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Teil 1: Fr. 20. - So. 22. April 2018 Teil 2: Fr. 11. - So. 13. Mai 2018 Eine Anmeldung ist verbindlich für beide Kurswochenenden!

120 € / 102 € mit JuLeiCa !!!pro Wochenende!!! Achtung! Sie sind hiermit zum 2. Teil angemeldet

KJR Weilheim-Schongau 17.10.19 - 17.10.19
 
KJR Weilheim-Schongau
Anmelden Förder- und Zuschussmöglichkeiten in der Jugendarbeit

Förder- und Zuschussmöglichkeiten in der Jugendarbeit Referenten: Teresa Avila (Bezirksjugendring Oberbayern) und Herbert Haseitl (KJR Weilheim-Schongau)

Bitte bei der Anmeldung Verband und Standort angeben.

kostenlos

Jugendbildungsstätte Königsdorf 28.10.19 - 03.11.19
 
Jugendbildungsstätte Königsdorf
Anmelden Juleica-Schulung Kompaktkurs
nach den Qualitätsstandards des BJR

Jugendbildungsstätte Königsdorf, Selbstversorgung

Die Jugendleiter_innen-Ausbildung macht ? t für den pädagogischen Alltag in Freizeitstätten, Verbänden und für die Leitung von Ferienfahrten. Der Kurs bietet allen, die sich e hrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren möchten, das notwendige Handwerkszeug. Die Maßnahme ist gefördert durch AEJ-Mittel des Bayerischen Jugendrings

INHALTE: Rechtliches Hintergrundwissen Jugendarbeit auf der Gesellschaftsinsel: Strukturen der Jugendarbeit in Bayern Das 1x1 der Gruppe: Gruppendynamik, Handlungsprinzipien, Kommunikation und Kon?ikte Konzeptentwicklung: Methoden der Jugendarbeit (geschlechtsorientiert, inklusiv, interkulturell), Spielpädagogik, Informationen zur Zielgruppe Kinder und Jugendliche Persönlichkeitsentwicklung: Leitungsverhalten, eigene Rolle, soziale Kompetenzen Prävention sexualisierter Gewalt Umgang mit den neuen Medien

Die Teilnehmer_innen erlernen durch theoretische Inputs, viele Übungen und Spiele sowie durch die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt das Know-how für Jugendleiter_innen. Prozessorientiertes Arbeiten und das Ansetzen an eigenen Erlebnissen kennzeichnen unsere Kurse (projektorientierter Arbeitsansatz). Bei allen Veranstaltungen wird gemeinsam vor Ort übernachtet. Diese Ausbildung erfüllt die Standards des Bayerischen Jugendrings und berechtigt bei erfolgreichem Abschluss und in Verbindung mit einem Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit zur Beantragung der Jugendleiter_innen-Card (Juleica).

130 Euro